Tourdaten

HERBST IN PEKING
»Splitter der Schöpfung« Tour 2015

08.08.15  Rosenwinkel – Open Air
08.08.15  mit GrüßAugust
10.07.15  Burg Klempenow – Transit Festival
20.06.15  Dresden – Cafe Neustadt (BRN Festival)
23.05.15  Berlin – Rumbalotte
22.04.15  Rostock – M.A.U. Club
25.03.15  Berlin – Wabe
25.03.15  mit Bob Rutman’s Steel Cello Ensemble
07.02.15  Berlin – Rumbalotte


HERBST IN PEKING
»Tyger & Fly« Tour 2014

20.12.14  Berlin – Kino Krokodil
06.12.14  Tharandt – Kuppelhalle
25.10.14  Neustadt/Orla – Wotufa
24.10.14  Rudolstadt – Saalgärten
17.10.14  Leipzig – Zeitgeschichtliches Forum
28.09.14  Berlin – Volksbühne
27.09.14  Halle – Schloß Beesenstedt
20.09.14  Annaberg-Buchholz – Alte Brauerei*
30.08.14  Filmfestival – Burg Klempenow
27.04.14  Berlin – Jägerklause
26.04.14  Erfurt – Museumskeller
25.04.14  Zürich – Helsinki
23.04.14  Prag – Fatal Club
* mit GrüßAugust




Grenzpunkt Null Live Radio

18.12.15  Berlin – ([Neue!] Rumbalotte)
*DUB LIKE DOPE*
Special guest: Herbst in Peking

14.11.15  Berlin – Watt (Ex-Rumbalotte)
*SUICIDAL LULLABIES
oder
KEINER VERLÄSST DEN RAUM*

15.09.15  Berlin – Rumbalotte
*VORSICHT, DOOMSHANTY!*
Inkl. musikalischer Erörterung des „maritime noir“
von und mit Peter Wawerzinek und Bert Papenfuß

15.05.15  Berlin – Rumbalotte
*Trommeln in der Nacht oder Suicide by Bassdrum*

15.04.15  Berlin – Rumbalotte
*Ruinen im Frühlingslicht oder Tonsur in der Tonspur. Gedichte & Cut Ups von Kai Pohl.*

19.02.15  Berlin – Rumbalotte
*Sie nennen das Schrei – A Tribute to Thomas Brasch*

05.12.14  Berlin – Rumbalotte
*Rumbalotte oder die (fast) maritimen
Gedichte des Bert Papenfuß*

31.10.14  Berlin – Rumbalotte
*The Surrealistic Shadow of Depeche Mode*
(Remixes & Poems)

26.06.14  Berlin – Rumbalotte
*Maritime Noir in Dub*
special guest: the hidden sea sound system

15.05.14  Berlin – Rumbalotte
*Das süße Leben ist vorbei
oder Die Blumen des Bösen*
special guest: Herbst in Peking

10.05.14  Berlin – Kino Babylon
*DT64-Festival*

22.04.14  Berlin – Rumbalotte
*Die Poesie des Thomas Bernhard*
special guest: the hidden sea

27.03.14  Berlin – Rumbalotte
*The Wonderful World of Killing Joke in Dub*

19.02.14  Berlin – Rumbalotte
*Die Poesie des Thomas Brasch*
special guest: Marion Brasch

31.01.14  Berlin – Rumbalotte
*Über 3 im meertrunkenen Schlaf mit Braun-
algenblut bezifferte Brustwarzensteine oder
Schwarze Perlen aus der versteckten See*
special guest: the hidden sea

20.12.13  Berlin – Rumbalotte
*Riders On The Storm*
To the loving memory of
Mr. James Douglas Morrison

26.11.13  Berlin – Rumbalotte
FRIEDRICHSHAIN 2 präsentiert:
*DREAM IS OVER – SHOW MUST GO ON*

18.10.13  Berlin – Rumbalotte
*Dunkler kann es nicht werden*

17.09.13  Berlin – Rumbalotte
*Und der Mond raucht Marijuana*


News

17 Record Release: BUZZ OFF

3. Februar 2016 ab 21 Uhr im WATT



Bob Rutman (84), Altmeister der unorthodoxen Klangerzeugung, hat ein neues Album auf Peking Records veröffentlicht. Der Titel BUZZ OFF ist programmatisch. Master Bob streicht & kratzt mit dem Bogen über die Buzz Chimes, eine Art stählerner Kontrabass mit auf dem Kopf stehendem Cembalokorpus, und es brummt & sägt & zischelt, das es eine Art hat. Und dazu liefert Bob eine unglaubliche Vokalperformance ab. Produziert von Bernd Jestram & Rex Joswig im Studio Bleibeil der Band Tarwater im Dezember 2015.


16 GRENZPUNKT NULL Live – Dub like dope



Join the show, folks! Ausgehen könnt ihr immer noch.


15 GRENZPUNKT NULL Reloaded #47

21.11.2015: *Good news from the Hidden Sea*
a little space opera with a touch of maritime noir
feat. unreleased material by the same & herbst in peking!
proudly presented by reboot.fm

Beitrag hören: soundcloud.com/rebootfm/grenzpunkt-null-2


14 MOVIE STOPS TOMORROW Live




13 BAKSCHISCHREPUBLIK – DAS FEATURE ZUM LIED



Dienstag, 12. Mai 2015, 19:15 Uhr, Deutschlandfunk
BAKSCHISCHREPUBLIK – Nachklänge eines Wende-Songs
Radiofeature von Jürgen Balitzki, panbalitzki.de

Sommer 89, Herbst in Peking nimmt Musik für ein Hörspiel des DDR-Rundfunks auf. Als der Abspann produziert wird, trifft sie ein Auftrittsverbot. Sänger Rex Joswig hatte bei einem Konzert die Staatsmacht provoziert, indem er das Publikum zu einer Gedenkminute für die Opfer des Massakers vom Platz des Himmlischen Friedens in Peking aufrief. Im Studio herrscht Ratlosigkeit. Was tun? Ein Trick rettet die Produktion: Die Band klaut das Tape mit dem Soundtrack und lässt es nach Westberlin schmuggeln. Bakschischrepublik wird ein Hit ...
Mehr lesen auf deutschlandfunk.de





12 NOISE in the LIBRARY




11 DaDA 99




10 HERBST IN PEKING – THE TYGER & THE FLY






H.I.P. in der Volksbühne Berlin am 28.09.2014




In memoriam Frank Bischof (1961–2014)
Unser Freund Frank Bischof, ein deutscher Künstler in Zürich,
hat diese Welt verlassen. Wir vermissen ihn sehr.
Rex Joswig & H.I.P.




HERBST IN PEKING im April 2014 // Thor Sten Beckmann / Rex Joswig / Mr Pegman // photo by Antti J. Savolainen



Herbst in Peking spricht mit William Blake
Release Date: 23/04/14 (10"/CD/Download)
Moloko+/Peking Records




From »The Tyger & The Fly« CD/10" Vinyl – order here (13/15 €) or buy (10 €) at Rumbalotte




H.I.P. in der Rumbalotte, Februar 2014 (v. l. n. r.):
Thor Sten Beckmann, Mr. Pegman, Rex Joswig (photo by Antti Savolainen)







09 H.I.P. ON STAGE 2014



Herbst in Peking on stage auf der Party zum Film ANDERSON
Berlin, Rumbalotte – 11.02.14 (photo by Oliver Ajkovic)




Was vorher geschah ...







 


Immer Feuer

Immer wenn es regnet
Vergesse ich den Schirm
Kaltes klares Wasser
Fällt auf meine Stirn

Dahinter brennt ein Feuer
Das niemand löschen kann
Immer wenn es auszugehen droht
Facht ein wind es wieder an

Als Echo durch Dekaden geistern
Immer wieder auf der Flucht
Sich selber aus dem Sumpf gezogen
Wer sucht der findet Sucht

Diesen jüngsten Tag verschwenden
In dieser Nacht noch still vergehn
Morgen wird sich alles ändern
Ein heißer neuer Wind soll wehn

Als Kind ging ich im Regen
Um schneller groß zu sein
Heut stehe/liege ich im Schatten
Von 1000 Sonnen Schein

Feuer Wasser & Posaunen
Drängen zur Vollendung hin
Selbst durch alle Partituren
Werden schwarze Fahnen wehn

Immer wenn es regnet
Vergesse ich den Schirm
Schweres Himmelswasser
Fällt auf meine Stirn

Dahinter brennt ein Feuer
Das niemand löschen kann
Immer wenn es auszugehen droht
Facht ein Wind es wieder an

RJ im Herbst 2014




Art by Michael Würzberger